Alsterhaus Kundenkarte digitalisieren| NuBON

Und so funktioniert's im Alsterhaus

Du hast in den vergangenen zwei Jahren ziemlich oft im Hamburger Alsterhaus geshoppt und fleißig Punkte auf Deiner Kundenkarte gesammelt. Nun möchtest Du einen Gutschein einlösen, den Du direkt von dem Alsterhaus auf Deine Kundenkarte zugestellt bekommen hast. Voller Vorfreude steigst du in die U-Bahn Richtung Jungfernstieg und malst Dir schon aus, was Du heute alles kaufen wirst. Accessoires, Blusen, Röcke,... dort findest Du einfach immer was. 20 Blusen und 30 Röcke später hast du das perfekte Outfit beisammen und gehst zur Kasse. Als Du bezahlen willst, suchst Du Deine Kundenkarte inklusive Gutschein. Du hast sie wie es aussieht auf dem Weg verloren...

Mit der NuBON App lässt sich so ein Aufreger vermeiden. Digitalisiere Deine Kundenkarte in Zukunft, indem Du sie mit Hilfe der App einscannst und direkt auf Dein Smartphone lädst. So hast du all Deine Karten immer bei dir, kannst sie nicht verlieren und profitierst auch noch von zahlreichen Rabatten und Bonusprogrammen. Und auch Dein Portemonnaie freut sich, wenn es nicht mehr bis oben hin vollgestopft ist, sondern ein bisschen Luft zum atmen kriegt. Wie Du Deine Kundenkarte schnell und einfach auf Dein Smartphone bekommst, kannst Du hier nachlesen.

Mit der NuBON App kannst Du außerdem auch Deine Kassenbelege digitalisieren. Sollte also mal ein gekaufter Artikel aus Deinem Lieblingsladen nicht wie angegossen sitzen, sparst Du Dir das ewige Suchen nach dem richtigen Kassenbeleg. Gib einfach den Namen Deines Händlers ein und schon werden Dir die Artikel mit dem zugehörigen Kassenbeleg angezeigt.

Über Alsterhaus

Das Hamburger Alsterhaus gehört zur KaDeWe Group und feierte am 24. April 2012 sein 100-jähriges Bestehen. Seit der Eröffnung des "Warenhauses Hermann Tietz" 1912, war das Gebäude Stadtgespräch. Es war schon immer modern ausgestattet mit einer Lichterpracht und hatte ein vielfältiges Angebot von Französischen Hüten über maßgefertigte Kleider bis hin zu Sonnenschirmen aus reiner Seide. Den Anspruch an Modernität und Qualität hat es bis heute beibehalten. Zu seinem 75. Jubiläum besuchten sogar Prince Charles und Lady Diana das Alsterhaus. Die 7,50 Meter hohe Fensterfront des Gebäudes gehört zu den höchsten in Deutschland. Die Kombination aus historischer Bausubstanz und modern gestalteter Innenarchitektur bietet ein exklusives Ambiente. Seit 100 Jahren ist das Alsterhaus ein Stück von Hamburg und schmückt mit seiner Fassade den Jungfernstieg.