Arko Onlinerechnung digitalisieren| NuBON

Und so funktioniert's bei Arko

Dein Chef bittet Dich, eine Großbestellung bei Arko aufzugeben. In eurer Firma arbeiten zum Großteil nur Frauen und er weiß, wie er euch glücklich machen kann: nämlich mit Schokolade und Kaffee! Wenn er mal Schokolade ist, dann nur die von Arko. Als Du von jeder Leckerei etwas für euer Büro ausgewählt hast und die Bestellung abschicken willst, weist Dein Chef Dich darauf hin, die Rechnung zu behalten, falls er sie noch einmal braucht, wenn er am Ende des Monats die Ausgaben abgleichen will. Zwei Wochen später kommt Dein Chef in Dein Büro und fragt nach der Rechnung. Du suchst sie überall in Deinem E-Mail Postfach, doch die Mail ist nicht mehr auffindbar. Das ist dir sehr unangenehm, da er Dich extra drum gebeten hat, die Rechnung aufzuheben.

Mit NuBON kannst Du solchen Unannehmlichkeiten in Zukunft aus dem Weg gehen. Lade Dir die NuBON App auf Dein Smartphone und sende Deine Onlinerechnungen an deine personalisierte NuBON E-Mail-Adresse. Die App speichert Deine Belege ordentlich ab und sortiert sie nach dem jeweiligen Händler. Doch Du kannst nicht nur Deine Onlinerechnungen digitalisieren, sondern auch Deine Papierbelege. Setz der Zettelwirtschaft in Deinem Portemonnaie ein Ende und digitalisiere Deine Kassenbons. Dafür musst Du sie nur mit Hilde der App einscannen oder manuell hinterlegen und ein Foto hinzufügen. NuBON hat ab jetzt alle Deine Belege an an einem Ort gesichert, sodass sie jederzeit griffbereit sind für dich.

NuBON verfügt noch über viele weitere Funktionen , die Du sinnvoll nutzen kannst. Du kannst, wenn Du Deine Belege digitalisiert hast, einstellen, wann die jeweilige Garantie des Einkaufs abläuft und NuBON erinnert Dich mit der Garantieerinnerungsfunktion kurz vor Ablauf daran. Du verpasst also nie wieder einen Garantiefall und hast den Kassenbon sofort parat, falls Du von der Garantie Gebrauch machen willst. Außerdem kannst Du Dir mit der Haushaltsbuch-Funktion immer einen Überblick über Deine Ausgaben verschaffen. NuBON kategorisiert sie und stellt sie grafisch dar. Du erkennst auf den ersten Blick, für was Du am meisten Geld ausgegeben hast. Hol Dir die NuBON App auf Dein Smartphone und mach Dir das Leben leichter.

Über Arko 

Der Name Arko entstand als Abkürzung von "Arbeitsgemeinschaft für den Vertrieb von Konsumgütern" und ist eine Gründung der Kaffeehändlerfamilie Rothfos. Das Unternehmen wurde 1948 gegründet. Ihr Absatzgebiet beschränkte sich zunächst nur auf Schleswig-Holstein, erweiterte sich aber und wurde durch die Übernahme bestehender Filialketten stark vergrößert. Heute gibt es über 230 Filialen und 3500 Depots in Supermärkten und Bäckereien. Das Unternehmen beschäftigt um die 775 Mitarbeiter und gehört zur Branche der Nahrungs-und Genussmittel. Sie vertreiben heute Produkte wie Kaffee, Pralinen, Marzipan, Nougat, Schokolade, Gebäck, Süßwaren, Wein, Spirituosen, Tee und Nonfood.