Frankonia Kassenbelege digitalisieren| NuBON

Und so funktioniert's bei Frankonia

Du möchtest Deinem Mann zum Hochzeitstag mal wieder etwas schenken, worüber er sich richtig freuen wird. Sein größtes und liebstes Hobby ist jagen. Das macht er schon seit Du ihn kennst und leider trägt er auch seitdem die gleiche Weste.Du kannst seine Jagdweste nicht mehr sehen, also weißt Du schon ganz genau, was du ihm schenkst. Da Dein Mann seine Ausrüstung immer bei Frankonia einkauft und auch schon eine Kundenkarte dort hat, klaust Du sie ihm aus seinem Portemonnaie und machst Dich auf den Weg in den Laden. Du findest eine schöne Weste. Als Du an der Kasse stehst, bemerkst Du, dass Du die Karte doch zu Hause vergessen hast. Naja, du kaufst die Weste trotzdem, denn euer Hochzeitstag ist am gleichen Tag und du kannst nicht mehr warten.

Dein Mann freut sich riesig und zieht die Weste sofort an. Doch leider ist der Bauch wohl in den letzten Jahren etwas größter geworden, sodass die Weste nicht zu geht. Du willst das Geschenk umtauschen und suchst nach dem Kassenbon. Eine Stunde später hast du ihn immer noch nicht gefunden. Mit NuBON sparst Du Dir in Zukunft das lange Suchen nach dem richtigen Kassenbeleg. Digitalisiere Deine Kassenbelege, indem du sie in der App hinterlegst und ein Foto hinzufügst. Schon hast Du Deinen Kassenbon in digitaler Form auf deinem Smartphone und ihn im Falle eines Umtauschs oder einer Reklamation sofort parat. Wie das genau geht, kannst du hier nachlesen.

Mit NuBON kannst Du nicht nur Deine Kassenbelege digitalisieren, sondern auch Deine Kundenkarte. Im Laden stehen und die Karte nicht dabei haben, kann also nicht mehr passieren. Scanne dafür den Strichcode der Kundenkarte mit Hilfe der NuBON App ein und schon hast Du sie in digitaler Form immer dabei! NuBON erleichtert Dir das Leben und vor allem auch Dein Portemonnaie.

Über Frankonia

Frankonia wurde 1908 von Nikolas Hofmann in Eichfeld bei Würzburg gegründet und ist ein deutsches Unternehmen, das Jagd- und Sportwaffen vertreibt. Außerdem kann man noch die zugehörige Ausrüstung und Funktionskleidung dort kaufen. Die Waren werden mittels Versandhauskatalogen und im Onlineshop über den Versandhandel vertrieben.Frankonia verfügt sogar über eigene Büchsenmacher-Werkstätten am Firmensitz sowie in jeder Filiale. Frankonia ist eines der wenigen Betriebe in Deutschland, der Büchsenmacher ausbildet. 600 Mitarbeiter waren im Jahr 2014 in dem Unternehmen beschäftigt. Frankonia ist eine Tochterfirma des Versandhandelskonzernzt Otto Group.