Kaufland Kassenbelege digitalisieren| NuBON

Und so funktioniert's bei Kaufland

Mindestens 2 Mal die Woche bist Du bei Kaufland . Du bist kein großer Freund von riesigen Wocheneinkäufen und endlos langen Einkaufslisten. Du gehst lieber dann einkaufen, wenn Du weißt, was Du brauchst. Und da bei Dir gleich um die Ecke ein Kaufland ist, ist das sowieso kein Problem. Du schlenderst durch den Laden und packst ein, was Dein Herz begehrt. Heute entdeckst Du eine tolle Pfanne bei Kaufland, die Du schon länger mal brauchtest. Gesehen, gekauft! Zu Hause angekommen, möchtest Du sie natürlich gleich ausprobieren und hast extra für eine Gemüsepfanne eingekauft. Du stellst die Pfanne auf den Herd und merkst, dass der Henkel wackelt. Du willst die Pfanne umtauschen, aber durch Deine regelmäßigen Einkäufe, kannst Du den richtigen Bon nicht finden.

Schaff ein bisschen Ordnung in Deinem Portemonnaie und hol Dir NuBON App auf Dein Smartphone. Mit Hilfe der App kannst Du Deine Kassenbelege digitalisieren, indem du den Beleg in der App hinterlegst und ein Foto hinzufügst. So hast Du immer den richtigen Kassenbeleg parat. Alle Deine Kassenbons werden übersichtlich auf Deinem Smartphone aufgelistet und Du findest den richtigen Bon im Falle eines Umtauschs oder einer Reklamation sofort wieder. Die neue Pfanne braucht dann nicht mehr lange auf sich warten.

Weil Du so oft im Monat bei Kaufland einkaufen gehst, hast Du meistens am Ende des Monats keinen Überblick mehr über Deine Ausgaben. Durch den ganzen Kleinkram sammelt sich immer ganz schön viele Kosten an. Mit NuBON kannst Du ab jetzt ein digitales Haushaltsbuch auf Deinem Smartphone führen. Es sortiert Deine Ausgaben nach Kategorien, sodass Du immer weißt, wie viel du für was ausgegeben hast. Je länger der Balken wird, desto mehr hast Du schon ausgegeben. Hab Deine Ausgaben immer im Blick und erschreck Dich nie wieder über Deinen Kontostand.

Über Kaufland

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette gehört zu der Schwarz Beteiligungs GmbH und hat ihren Sitz in Neckarsulm. Das erste Warenhaus  unter dem Namen Kaufland wurde 1984 in Neckarsulm eröffnet. Nach der Wiedervereinigung expandierte die Lebensmittel-Kette dann auch in die neuen Bundesländer und eröffnete zahlreiche Märkte. Insgesamt gibt es sie in Deutschland, Tschechien, Polen, Kroatien, Bulgarien, Slowakei und Rumänien. Nach eigenen Angaben beschäftigt Kaufland über 73000 Mitarbeiter. Neben den Herstellermarken gibt es preisgünstigere Handelsmarken. Die ausgeweiteten Ladenöffnungszeiten von Montag bis Samstag von 6 bis 22, bzw. 24 Uhr kommen den Kunden sehr entgegen.